7.Spieltag

18.10.2020  TSG Eintracht Plankstadt – VFR Mannheim II 1:0 (1:0)

Die TSG begann sehr druckvoll und hatte gleich zu Beginn der Partie eine riesen Chance, die durch Oliver Eck vergeben wurde. Kurze Zeit später konnte ein VFR Verteidiger nur noch die Notbremse ziehen, wofür er schon nach sechs Minuten vom Platz gestellt wurde. Dies spielte unserer Mannschaft in die Karten, die weiterhin das Spiel bestimmte. Oliver Eck nutzte seine zweite große Chance zum lang ersehnten Führungstreffer (39.).

Auch in der zweiten Halbzeit tat sich der VFR schwer, allerdings ließ unser Team viele gute Chancen liegen, sodass die Gäste weiterhin im Spiel gehalten wurden. Die Mannheimer konnten dies allerdings nicht bestrafen, sodass es beim verdienten 1:0 blieb. Nach Schiedsrichterbeleidigung musste eine weiterer Gästeakteur frühzeitig den Platz verlassen (90.).

 

Endlich ein konstant gutes Spiel über 90 Minuten, welches mit wichtigen drei Punkten belohnt wurde. Dank starker Defensivleistung konnte endlich mal zu Null gespielt werden. Nach vorne hin wären sogar deutlich mehr Tore möglich gewesen. Der erhoffte Befreiungsschlag sorgt wieder für etwas Abstand zu den Abstiegsplätzen. Nächsten Sonntag muss nachgelegt werden, wenn es auswärts gegen die SpVgg Wallstadt geht.

 

Aufstellung: Kempf - Dittmer, Janzen, Mertens, Weissenfels - Eck, Schölch, Tropf, Riedel - Zenuni, Bel Hadj;

Einwechslungen: Cakmak (64.), Ries (76.), Jammeh (82.), Arnold (88.);

Tore: Eck (39.);

 

Vielen Dank für die Unterstützung !!!

6.Spieltag

11.10.2020  FV Leutershausen – TSG Eintracht Plankstadt 2:1 (2:0)

Unsere Mannschaft begann gut, die Torchancen blieben aber ungenutzt. Danach kamen die Gastgeber besser ins Spiel. Der Drangphase folgte ein Elfmeter, den Jonas Meier-Küster zur Führung verwandelte (33.). Auch in der Folge war der FV die bessere Mannschaft. Folgerichtig erhöhten sie kurz vor dem Pausenpfiff auf 2:0 (45.).

Wieder kam unser Team besser aus der Kabine. Nach kleineren Chancen erarbeiteten auch wir uns einen Strafstoß, den Marc Riedel ebenfalls verwandelte (50.). In den letzten 30 Minuten war es ein offener Schlagabtausch. Die TSG machte Druck, Leutershausen beschränkte sich auf gefährliche Konter. Die Partie fand ihren dramatischen Höhepunkt, als unser Torhüter Sebastian Kempf in den Schlussminuten an der Latte scheiterte (90.).

 

Wieder keine Punkte, wieder keine konstant gute Leistung. Immerhin die kämpferische Leistung hat in der zweiten Halbzeit gestimmt. Wir befinden uns im Moment definitiv in einem Loch, aus dem wir schnellstmöglich rauskommen müssen. Am besten schon am nächsten Sonntag gegen VFR Mannheim II.

 

Danke für die Unterstützung!!!

5.Spieltag

04.10.2020  TSG Eintracht Plankstadt – KSC Schwetzingen  2:3 (1:3)

Der KSC ging früh in Führung (9.), Plankstadt antwortete allerdings schnell in Person von Sebastian Mertens (15.). Durch zwei individuelle Fehler unserer Mannschaft schraubten die Schwetzinger das Ergebnis auf 1:3 (18.+28.). Nach der Halbzeit verwalteten die Gäste das Ergebnis, die TSG tat sich schwer, konnte sich allerdings einen Elfmeter erarbeiten. Passend zum vorherigen Verlauf wurde dieser verschossen. Der Ehrentreffer durch Robert Zenuni kam zu spät (90.).

Diese Woche gibt es nichts schönzureden. Ein Sieg wäre auf jeden Fall nötig gewesen. Die schlechte Leistung und vor allem die groben individuellen Fehler ließen die drei Punkte früh in weite Ferne schweifen. Die Enttäuschung ist groß, nächste Woche wird eine Reaktion benötigt. Gegen den FV Leutershausen wird dringend wieder ein Erfolgserlebnis benötigt.

Vielen Dank für die Unterstützung!!!

4.Spieltag

27.09.2020  SV Enosis Mannheim – TSG Eintracht Plankstadt  3:0 (0:0)

Den Zuschauern wurde eine kampfbetonte Partie geboten, in der sich beide Mannschaften schwertaten, Chancen zu erarbeiten. Folgerichtig ging es mit einem torlosem Unentschieden in die Pause. Unsere Mannschaft verpasste es, die erste große Torchance zu nutzen. Enosis hingegen nutzte einen individuellen Fehler unserer Defensive zum eigenen Führungstreffer (65.). Die Gastgeber spielten es nun routiniert zu Ende. Unser Team machte hinten auf und musste noch die Gegentreffer zwei (85.) und drei (89.) hinnehmen.

Die Enttäuschung ist nach dieser Niederlage natürlich sehr groß. Bis zum ersten Gegentor hatte Enosis keine wirkliche Torchance. Defensiv haben wir gut gearbeitet und gut dagegengehalten. Auch wenn es bei uns an Durchschlagskraft in der Offensive fehlte, wäre ein Unentschieden auf jeden Fall möglich gewesen.

Wieder waren es individuelle Fehler, die uns einen Punktgewinn kosteten. Diese Fehler müssen bis nächste Woche abgestellt werden, wenn es gegen den KSC Schwetzingen geht. Der Gegner befindet sich im Moment auf dem 16.Tabellenplatz. Mit einem Sieg könnten wir damit den Abstand auf die Abstiegsplätze vergrößern.

Vielen Dank für die Unterstützung!!!

3.Spieltag

20.09.2020 TSG Eintracht Plankstadt - SG Hemsbach   2:2 (1:2)

Zu Beginn der Partie neutralisierten sich die beiden Teams im Mittelfeld. Aus dem Nichts nutzte Manuel Tropf einen Fehler der Hemsbacher Defensive zum Führungstreffer (25.). Hemsbach antwortete schnell mit dem Ausgleichstreffer durch Njie (38.). Ebenfalls nach einem individuellen Fehler gingen die Gäste sogar in Führung (43.). Torschütze war erneut Njie.

Nach der Halbzeit zeigte sich unsere Mannschaft leicht verbessert, Chancen waren jedoch auf beiden Seiten Mangelware. Benjamin Dittmer erlöste die TSG in der 63.Minute. Auch danach passierte nicht mehr viel, sodass am Ende ein leistungsgerechtes Unentschieden stand.

Die wichtigste Erkenntnis aus dem Saisonstart ist auf jeden Fall, dass etwas bei uns zusammenwächst. Auch wenn die Leistungen noch nicht immer ganz stimmen, ist es ein riesiger Unterschied zur letzten Saison. Der Zusammenhalt innerhalb der Mannschaft und des Vereins ist groß. Der Klassenerhalt bleibt das große Ziel, welches auch nur zusammen erreicht werden kann. Der nächste Schritt kann am nächsten Sonntag gegen Enosis Mannheim gemacht werden, welche sich im Moment im Mittelfeld der Tabelle befinden.

Vielen Dank für die zahlreiche Unterstützung !!!

2.Spieltag

13.09.2020 TSG Eintracht Plankstadt – FV 08 Hockenheim 3:1 (1:1)

Unsere Mannschaft erwischte erneut einen guten Start und ging durch Neuzugang Benjamin Dittmer mit 1:0 in Führung (4.).

Danach machten allerdings die Gäste Druck, glichen durch Vincenzo Strazzeri aus (10.).

In den letzten 15 Minuten der 1.Halbzeit hätte Hockenheim sogar in Führung gehen müssen. Allerdings ließen sie große Chancen liegen.

Dies wurde im Zweiten Durchgang bestraft, als Robert Zenuni den erneuten Führungstreffer für die TSG erzielte (51.).

Unser Team konzentrierte sich nun hauptsächlich auf das Verteidigen und auf Konter, Hockenheim fand in der Offensive keine Lösungen mehr. Marc Riedel setzte den Schlusspunkt mit einem schön herausgespielten Treffer (86.).

 Schlussfolgernd kann man sagen, dass wir mkit dem Sieg sehr glücklich sein können. Die erste Halbzeit war von uns nicht wirklich gut und wir können froh sein, nicht mit einem Rückstand in die Halbzeit zu gehen. Positiv war vor allem die Effizienz und die Defensivarbeit im Zweiten Durchgang. Trotzdem muss nächste Woche auf jeden Fall eine Leistungssteigerung her, da es zu Hause gegen den aktuellen Tabellenführer aus Hemsbach geht.

 Vielen Dank für die zahlreiche Unterstützung !!!

1.Spieltag

06.09.2020  VFB Gartenstadt - TSG Eintracht Plankstadt    1:1 (0:1)

Unsere Mannschaft begann überraschend druckvoll, hatte gleich zu Beginn zwei riesen Chancen. Einmal rettete die Latte, einmal der Torhüter der Gastgeber für Gartenstadt. Kurz danach fiel dann trotzdem der erzwungene Führungstreffer für die TSG durch ein Eigentor (8.). In der Folge hätten wir erhöhen müssen, verpassten jedoch ein ums andere Mal große Möglichkeiten. Dies rächte sich nach der Halbzeit. Der VFB wurde stärker und erzielte schließlich den Ausgleichstreffer (61.). In den letzten 30 Minuten war es eine offene Partie, in der beide Mannschaften den Lucky Punch verpassten.

Schlussfolgernd muss man sagen, dass mal wieder mehr möglich gewesen wäre. In der ersten Halbzeit war es eine komplett einseitige Partie, in der wir eigentlich vier Tore schießen müssen. Gartenstadt hatte lange keine Torchance und keine Ideen. Durch die fahrlässige Chancenverwertung wurde sie ins Spiel geholt. Im zweiten Durchgang wurden sie stärker und glichen schließlich aus. Wir verloren etwas den Faden und hätten gegebenfalls noch verlieren können.

Trotzdem müssen wir auf die erste Halbzeit aufbauen, da sie wirklich stark war. Wenn wir diese Leistung wieder zeigen können, sollte schon bald der erste Saisonsieg folgen. Am besten schon am kommenden Sonntag, wenn es zu Hause gegen den FV Hockenheim geht.